Roger Pautz
Vorsitzender
Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

herzlich Willkommen auf unseren Internetseiten! Wir freuen uns über Ihr Interesse an uns und unserer Arbeit für unsere lebens- und liebenswerte Gemeinde. 

Wir Christdemokraten engagieren uns als Partei und innerhalb unserer Fraktion in der Birkenwerderaner Gemeindevertretung für ein erfolgreiches und grünes Birkenwerder. Ökonomie, Ökologie und Soziales denken und bringen wir stets zusammen. Die CDU steht für eine engagierte Familienpolitik, für Chancengerechtigkeit durch gute Bildung, die Förderung von Wirtschaft, Kaufkraft und Tourismus in unserem Ort sowie für Nachhaltigkeit und Naturverbundenheit im zauberhaften Briesetal. 
Wir setzen wir uns insbesondere für eine belebte Ortsmitte sowie für zentrumsnahe altersgerechte Wohnungen ein. 

Wir laden Sie herzlich ein, uns bei einer unserer nächsten Veranstaltungen persönlich kennenzulernen.

Herzlichen Dank für Ihren Besuch!
Alles Gute, bis bald und beste Grüße

Ihr Roger Pautz
Vorsitzender der CDU Birkenwerder
Fraktionsvorsitzender der CDU in der Gemeindevertretung




 
31.03.2017

Die CDU Birkenwerder nominiert für den diesjährigen Birkenpreis die Freiwillige Feuerwehr Birkenwerder. Das hat der Ortsverband der CDU auf seiner letzten Mitgliederversammlung beschlossen. „Einhellige Meinung unter den Mitgliedern war, dass die rund 80 Kameraden der Birkenwerderaner Feuerwehr einen großartigen Dienst an unserer Gemeinde tun. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass sich Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich engagieren und dabei noch ihr eigenes Leben in Gefahr bringen“, so CDU-Chef Roger Pautz. Neben der rund-um-die-Uhr- Einsatzbereitschaft für die Bürgerinnen und Bürger von Birkenwerder unterstützt die Mannschaft um Wehrführer Alexander Röseler auch noch das kulturelle und gesellschaftliche Leben in Birkenwerder. Deswegen möchten wir als CDU Birkenwerder den Kameraden Danke sagen für ihre Unterstützung für Menschen, die in Not geraten sind und für ihre Einsatzbereitschaft für unseren schönen Ort.

weiter

01.03.2017
Gute Flughafenanbindung ist wichtig für die Bürgerinnen und Bürger

Die Ortsverbände der CDU in Birkenwerder, Glienicke/Nordbahn, Hohen Neuendorf, Mühlenbecker Land, Oranienburg, Hennigsdorf und Velten unternehmen eine gemeinsame Initiative zur besseren Anbindung an den Willy-Brandt-Flughafen. Sie greifen damit einen Antrag der S-Bahngemeinden des Kreises vom Sommer/Herbst 2011 zur Verbesserung ihrer Anbindung an den neuen Flughafen auf. Adressat waren der Landkreis als ÖPNV-Aufgabenträger und das Land Brandenburg als Besteller und Planer des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV).

Denn Verkehrsinfrastruktur ist ein wesentlicher Standortfaktor für Bevölkerung und Wirtschaft. Oberhavel profitierte bisher von der Nähe und schnellen Erreichbarkeit des Flughafens Tegel. Mit der Eröffnung des im Bau befindlichen Willy-Brandt-Flughafens, die nach jetzigem Stand mit der Schließung von Tegel einhergehen soll, entfällt dieser Standortvorteil. Für den motorisierten Individualverkehr wie für den Taxiverkehr sind die Entfernungen zu groß.

Ziel der in diesen Tagen eingebrachten Anträgen/Anfragen in den Gemeindeparlamenten ist, durch gleichgerichtete Beschlüsse oder Resolutionen den damaligen Forderungen erneut Gewicht zu verleihen. Der südliche, berlinnahe Siedlungsraum unseres Landkreises hat sich in den letzten 20 Jahren stark verdichtet und es ist anzunehmen, dass die Entwicklung noch nicht zum Ende gekommen ist. Allein im Umkreis von fünf Kilometern des Bahnhofes Birkenwerder leben schon jetzt rund 54.000 Menschen. Im gesamten südlichen Oberhavel sind es etwa 135.000. Der Beschluss von 2011 forderte folgerichtig für diesen Siedlungsraum einen ordentlichen Regionalbahnhalt. Beim Bau der neuen Straßenbrücke am Bahnhof Birkenwerder wurde der erwartete Regionalbahnsteig schon berücksichtigt. 

weiter

07.11.2016
CDU-Initiative von Gemeindeverwaltung erfolgreich umgesetzt
Ein großer Tag der Freude in Birkenwerder: die von uns als Partei lange ersehnte und von unserer Fraktion in der GVV vorangebrachte und dem Bauamt hergerichtete Liegewiese am Boddensee wurde heute endlich der Nutzung übergeben. "Die Liegewiese ist sehr gut gelungen, Kompliment und Dank an die Verwaltung", freut sich CDU-Partei- und Fraktionsvorsitzender Roger Pautz.
Pautz hatte sich vor seiner Zeit in der Gemeindevertretung bereits in der Bürgerinitiative für die Liegewiese am Boddensee eingesetzt. Insofern ist die Freude auf die nächste Badesaison persönlich und politisch motiviert, was in gleicher Weise auch für seine Mitstreiter um Anita Chudalla, Friedrich Freiherr von Senden und Thomas Steins von der damaligen BI gilt.
Die stellvertrende Gemeindevorsteherin Katrin Gehring schnitt zusammen mit dem Bauamtsleiter Jens Kruse das weiß-grüne Flatterband durch, dem Bürgermeister Stephan Zimniok freundlicherweise den Vortritt ließ.
Im Anschluss hatte die Gemeindeverwaltung für den ersten wärmenden Glühwein des Jahres gesorgt, den die zahlreichen Gäste am Boddensee anlässlich des unbestritten erfreulichen Bauprojekts genossen.
 
weiter

17.07.2016
Artikelbild
Rege Teilnahme beim Sommerfest der CDU Birkenwerder auf der gemeindeeigenen Liegewiese am Boddensee
CDU feiert langersehnten Baubeginn auf der gemeindeeigenen Liegewiese am Boddensee
Mit einem illustren Sommerfest hat die CDU Birkenwerder einen Tag vor dem offiziellen Baubeginn auf der gemeindeeigenen Liegewiese am Boddensee den Umsetzungsstart ihres langjährigen kommunalpolitischen Wunschprojekts gefeiert. Zum Barbecue kamen neben den Unions-Mitgliedern des Ortsverbands sowie befreundeter Nachbarverbände viele Gäste aus Birkenwerder, Vertreter anderer Fraktionen der Gemeindevertretung sowie der CDU-Bundestagsabgeordnete Uwe Feiler und CDU-Kreischef und Landtagsabgeordneter Frank Bommert. 
CDU-Ortsvorsitzender Roger Pautz erinnerte in seiner Begrüßungsrede daran, dass er selbst zusammen mit Friedrich Freiherr von Senden, Anita Chudalla und Thomas Steins im Jahr 2010 die Bürgerinitiative für die Herrichtung der Liegewiese am Boddensee initiiert hatte. Zwar sammelten die vier Initiatoren des Bürgerbegehrens genügend Unterstützerunterschriften für einen Bürgerentscheid. Letzterer scheiterte jedoch knapp am Quorum. Aufgrund der überwältigenden Mehrheit unter den Abstimmenden beschloss anschließend jedoch die Gemeindevertretung den Ausbau, die Herrichtung und die Aufhübschung der Liegewiese unter anderem mit neuen Stadtmöbeln. Gut sechs Jahre nach Beschluss dieser Maßnahme startet die Gemeindeverwaltung nun endlich mit der Umsetzung des von so vielen Birkenwerderanern langersehnten Ortsentwicklungsprojekts. "Was lange währt, wird endlich gut", freut sich Roger Pautz über den CDU-Erfolg: "Damit knüpfen wir ein Stück weit an die Historie von Bad Birkenwerder an".
Grund zur Freude lieferten zudem viele gute Gespräche bei köstlichen Speisen von Grillgut über Salate und Dips bis hin zu Kuchen und warmen wie kühlen Getränken. Bundestagsabgeordneter Uwe Feiler brachte die gute Nachricht aus dem Bundestag mit, dass es nicht zur drastischen Abholzung des Briesewaldes aufgrund der urpünglich geplanten Autobahnraststätte kommen wird, da diese Planungen für die Raststätte Briesewald erfolgreich gestoppt werden konnten.
weiter

29.05.2016
Dîner en blanc am 12. Juni 2016 auf der Wiese gegenüber dem Rathaus Birkenwerder
Als stilvoller "Flashmob" findet auch in diesem Jahr wieder das sogenannte "Dîner en blanc" auf der Wiese am alten Sportplatz gegenüber dem Rathaus statt. Diesmal soll es Gerüchten zufolge am Sonntag, 12. Juni 2016, ab 16 Uhr soweit sein.
Als "Dîner en blanc" bezeichnet man auf Privatinitiative beruhende, über Netzwerke von Freunden und Bekannten organisierte Massenpicknicks weiß gekleideter Menschen an prominenten Orten. Ausgangspunkt des Phänomens war Paris. Mittlerweile gibt es gleichartige Veranstaltungen weltweit auf allen Kontinenten, eben auch bei uns im illustren Birkenwerder. Die CDU ist zwar ausdrücklich nicht der Veranstalter, begrüßt aber die inzwischen zur Tradition gewordene Idee dieser friedvoll-festlichen Zusammenkunft in unserer Ortsmitte.
weiter

19.05.2017
Talk "Wirtschaft 4.0 ? Deutschlands Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit stärken? mit Angela Merkel, Hajo Schumacher, Rolf Schrömgens (Gründer & CMO Trivago) und Markus Ament (Gründer und CSO Taulia)
19.05.2017
?Alte Denke, neue Denke?! Innovationen im digitalen Zeitalter? -- Keynote von Prof. Dr. Jürgen Gausemeier, Vizepräsident der ACATECH und Deutschlands führender Industrie-4.0-Experten
19.05.2017
Bei der heutigen #cnight2017 betonte die CDU-Vorsitzende Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel die Chancen von Digitalisierung: "Durch die Digitalisierung entstehen nicht weniger, sondern andere Arbeitsplätze." Sie betonte, wie wichtig es sei, Veränderung als Normalität zu verstehen. "Wir wollen, dass innovative Unternehmen nach Deutschland kommen." Gleichzeitig wies sie darauf hin, dass sich unternehmerische Initiative nicht per Gesetz verordnen lasse.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Birkenwerder  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.59 sec. | 55020 Besucher